Teppich auf Rechnung

Teppich auf Rechnung

In den eigenen vier Wänden ist ein Teppich einfach unverzichtbar. Er schützt den Boden, und sorgt gleichzeitig für ein weiches und angenehmes Laufgefühl. Es gibt tausende unterschiedliche Modelle, Farben und Formen und der eigenen Phantasie sind so keine Grenzen gesetzt. Wenn man einen Teppich auf Rechnung kauft, dann spart man sich als Kunde viel Zeit und vielleicht auch ein wenig Geld. Praktisch ist die Zahlung auf Rechnung also allemal, und wer die Ware erst einmal unter Augenschein nehmen möchte, sollte auf diese Option auf keinen Fall verzichten.

So funktioniert ein Einkauf auf Rechnung!

Teppich auf Rechnung kaufen

Sicher und praktisch – Kaufen Sie Ihren neuen Teppich auf Rechnung.

Ein Einkauf auf Rechnung ist die praktische Alternative zur Zahlweise via Vorkasse. Bei einem Einkauf auf Rechnung bestellt man die Ware wie gewohnt, lässt sich diese liefern und zahlt die Rechnung. Es wird also ganz auf die Option der Vorkasse verzichtet. Gerade im Onlinehandel ist das eine ideale Option, denn oftmals sehen die gekauften Stücke dann in der Realität doch ein wenig anders aus als im Internet. Zudem hat man mit einem Einkauf auf Rechnung auch die Möglichkeit ein Skonto auf den fälligen Betrag durch den Händler eingeräumt zu bekommen. Dieser Betrag ist ein Nachlass für besonders pünktliche und schnelle Zahler und nichts anderes als eine weitere Möglichkeit um ein wenig Geld beim Einkauf zu sparen. Ein Händler, der diese Zahlungsart anbietet kann seinen Kunden dadurch einen exklusiven und hochwertigen Service anbieten, den man auf jeden Fall nutzen sollte!

Wo kann man einen Teppich auf Rechnung kaufen?

Viele Händler bieten diese Zahlungsoption gerne an. Die nachstehende Übersicht zeigt die Händler und ist eine praktische Hilfestellung bei der Auswahl!

Worauf sollte man beim Kauf eines Teppichs achten?

Ein Teppich ist immer ein Einrichtungsgegenstück, dass man nach eigenen Vorstellungen aussuchen kann. Es gibt ihn schon eine gefühlte Ewigkeit, und trotzdem benötigt man lange um endlich den richtigen Teppich nach den eigenen Vorstellungen auszuwählen. Besonders beliebt sind Teppiche übrigens im Schlaf- und im Wohnzimmer. Denn die Auswahl an verschiedenen Produkten ist riesig und man kann hier seiner Phantasie den vollen freien Lauf lassen und so seine eigenen vier Wände ganz nach dem eigenen Geschmack einrichten. Bevorzugt werden Materialien aus Kunststoff, oder aber Baumwolle oder andere natürliche Ressourcen. Auch für Allergiker gibt es spezielle Teppiche, die man in vielen Onlineshops im Internet finden kann. Wir empfehlen unbedingt die Tipps zu beachten, die erklären, wie man einen guten Teppich erkennt und nicht auf vermeintliche Schnäppchen herein fällt. Das vermeidet eine große Enttäuschung im Nachhinein.

Teppich auf Rechnung trotz Schufa

Wer in der Vergangenheit Kredite nicht bedient oder über seine wirtschaftlichen Verhältnisse gelebt hat und dadurch einen negativen Schufa-Eintrag erhalten hat, hat es bei Bonitätsprüfungen schwieriger. Viele Anbieter greifen auf den Datenbestand der Wirtschaftsauskunftei Schufa zu und verwehren die Zahlungsmethode „Rechnungskauf“ bei negativen Schufa-Einträgen. Natürlich gibt es auch Online-Shops, die auf eine Schufa Prüfung verzichten. Bei diesen kann der Kunde den Teppich auf Rechnung trotz Schufa bestellen. Um einen geeigneten Shop zu finden, lohnt sich ein Blick in die Datenschutzbestimmungen bzw. AGBs. Dort führt der Anbieter in der Regel auf, bei welchem Dienstleister die Bonität abgefragt wird.

Teppich auf Raten

Wenn das Haushaltsbudget für den Monat bereits erschöpft ist, kann man den Teppich auf Raten kaufen. Der Rechnungsbetrag wird so über mehrere Monate verteilt bezahlt. Gerade bei hochwertigeren und teureren Teppich-Modellen ist das eine ideale Möglichkeit. Hierbei handelt es sich um ein klassisches Darlehen, welches dem Käufer entweder direkt vom Shop oder von einer Bank gewährt wird. Im letzteren Fall spricht man auch von einem Möbelkredit. Wichtig zu wissen: Auch den Teppich auf Raten muss man sich leisten können. Die monatlichen Raten muss man im Haushaltsbudget der kommenden Monate berücksichtigen. Begleicht man die Raten nicht, entstehen zusätzliche Kosten und gegebenenfalls sogar negative Vermerke in entsprechenden Wirtschaftsauskunfteien. Je nach Darlehensmodell ist die Ratenzahlung ohne Mehrkosten möglich, bei Banken entstehen für die Bereitstellung des Geldes Zinskosten.

Fazit

Einen Teppich kauft man am besten bei einem Fachhändler mit der entsprechenden Erfahrung. Nur hier ist ein passender Service, sowie eine hochwertige Beratung garantiert. Auch hat man hier fast immer die Möglichkeit einen Einkauf zu tätigen und dabei Möbel auf Rechnung zu zahlen. Das ist natürlich praktisch, denn so kann man seine Auswahl in aller Ruhe treffen und sich einen geeigneten Teppich heraussuchen. Zusätzlich kann man sich, je nach Bedingungen des Kaufvertrages, durch ein Skonto noch einmal zusätzlich ein wenig Geld beim Einkauf sparen und hat so zwei Fliegen in einer Klappe geschlagen: Zum einen hat man einen hochwertigen Teppich erstanden und kann seine eigenen vier Wände nach dem eigenen Geschmack einrichten, zum anderen hat man ein wenig Geld gespart und kann sich vielleicht noch etwas anderes für die perfekte Einrichtung bestellen!

Fotocredit: Photographee.eu @Fotolia.com