Babymöbel auf Rechnung

Babymöbel auf Rechnung

Babymöbel sind von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, ein kindgerechtes und auch für die Erwachsenen überzeugendes Babyzimmer einzurichten. Dabei sind Babymöbel etwas ganz Besonderes. Sie unterscheiden sich maßgeblich von einfachen Kinderzimmermöbeln, da sie den Bedürfnissen eines Säuglings gerecht werden müssen. Zu ihnen gehören zum Beispiel ein Babybett (das im Idealfall in ein Kinderbett umgebaut werden kann), eine Wickelkommode, Schränke und natürlich auch Sitzgelegenheiten für die Eltern. Gerade für junge Mütter und Väter kann es schwierig sein, kurz vor der Geburt eine komplette Ausstattung für ein Babyzimmer zu kaufen. Die finanziellen Aufwendungen sind gerade bei dem ersten Kind sehr groß. Für solche Fälle gibt es die hilfreiche Möglichkeit, Babymöbel auf Rechnung zu bestellen. Hier muss die Bezahlung nicht vor dem Zusenden der Möbel stattfinden, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt geleistet werden. So ist eine einfache zeitliche Aufteilung der Zahltermine möglich, sodass das Babyzimmer zum Stichtag vollständig ausgestattet werden kann.

Babymöbel auf Rechnung kaufen – bei welchen Adressen?

Grundsätzlich sind größere Online-Shops aufgrund ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit am ehesten bereit, Kunden den Kauf von Babymöbeln auf Rechnung zu ermöglichen. Zu diesen Shops gehören unter anderem baur.de und babymarkt.de.

So funktioniert der Babymöbel-Kauf auf Rechnung

Beim Einkauf von Babymöbeln auf Rechnung muss zunächst ein passender Anbieter gefunden werden. Die Möglichkeit zum Rechnungskauf bieten vor allem größere und bekannte Online-Shops. Vor der Entscheidung für einen bestimmten Shop lohnt es sich, die Zahlmethoden abzuklären, um keine unnötige Zeit mit der Füllung des virtuellen Warenkorbs zu verschwenden. Bietet der Online-Shop Rechnungskauf an? Dann können die Babymöbel wie gewohnt bestellt werden. Sie werden ausgesucht und in den Warenkorb gelegt. Wenn alles gefunden ist, wird im Verlauf der Bestellung der Kauf auf Rechnung als Zahlmethode ausgewählt. Die Voraussetzungen für den Rechnungskauf hängen von den Entscheidungen des individuellen Shops ab. Während einige Shops diese Möglichkeit für jeden Kunden anbieten, erwarten andere zum Beispiel vorangegangene Bestellungen ohne Kauf auf Rechnung, um von ausreichender Bonität des Kunden ausgehen zu können. Bei größeren Bestellsummen werden manchmal Prüfverfahren für die Bonität angewendet, denen der Käufer zustimmen muss. Wenn der Kauf der Babymöbel auf Rechnung ausgewählt wurde, werden die ausgesuchten Waren geliefert. Das Paket enthält eine Rechnung, die in der Regel auch in der Lieferbestätigung per E-Mail übersandt wird. Hier finden sich die Bankdaten des Anbieters und der Termin, bis zu dem der Geldbetrag überwiesen werden muss.

Welche Babymöbel sind überhaupt erforderlich?

Babymöbel auf Rechnung bestellen

Kaufen Sie Babymöbel auf Rechnung – bequem und sicher. Verschönern Sie Ihr Babyzimmer.

Unbedingt erforderlich ist ein passendes Babybett, das auf die Bedürfnisse eines Säuglings abgestimmt ist. Außerdem gehören passende Schränke in das Kinderzimmer, um Kleidung und Windeln lagern zu können. Auch eine Wickelkommode ist ein nützlicher Gebrauchsgegenstand. Weiterhin gehören auch Accessoires in ein Babyzimmer. Zu diesen zählen Lampen, Teppiche und Babyspielzeug. Außerhalb des Babyzimmers können eine Wiege oder ein Babykorb aufgestellt werden, um eine größere Elternnähe zu ermöglichen. Noch ein kleiner Tipps: Mit den richtigen Tipps fällt auch das dekorative Gestalten gar nicht so schwer.

Beliebte Marken und Hersteller von Babymöbeln

Es gibt eine unglaubliche Vielzahl an Herstellern, Händlern und Marken von Babymöbeln. Dem Neugeborenen ist die Marke bzw. der Hersteller natürlich völlig egal, bei den Eltern sieht dies häufig anders aus. Diese verbinden mit einem Markennamen ein Qualitätsanspruch und gehen davon aus, dass bekannte und beliebte Marken eine höhere Qualität aufweisen. Besonders häufig nachgefragt werden: Bloom, Dänisches Bettenlager, Dawanda, Disney, Dodenhof, Finke, Geuther, Hülsta, IKEA, Mömax, Nomi, Otto, Paidi, Pinolino, Poco, Rauch, Roba, Rockstar Baby, Roller, Stokke und Zurbrüggen.

Babyzimmer: Beliebte Ausführungen, Farben und Materialien

Natürlich denkt man hier zuerst an die klassischen Farben Blau und Rosa, aber in letzter Zeit setzen sich auch andere Farben durch. Neben weiß und creme geht der Trend auch zu dunklen sowie grauen Babymöbeln. Am beliebtesten sind Babymöbel aus Holz zum Beispiel Kiefer, Erle, Eiche und Nussbaum. Je nach Budget und Vorlieben wird gerne auf Echtholz- und Vollholzmöbel zurückgegriffen. Bei den Natur Babymöbel hat man ein gutes Gefühl hinsichtlich der Schadstofffreiheit.

Hinsichtlich des Designs sind Skandinavische und Nordische Babymöbel angesagt. Aber auch außergewöhnliche, besondere Babymöbel werden verstärkt nachgefragt.

Ab wann sollte man Babymöbel kaufen?

Natürlich gibt es keinen perfekten Zeitpunkt während der Schwangerschaft für den Kauf der Babymöbel – wichtig ist nur, dass die Möbel vor dem Baby da sind. Zu früh sollte man auch nicht anfangen, schließlich ist das Risiko für Komplikationen in den ersten Schwangerschaftswochen vergleichsweise hoch. Fängt man drei Monate vor dem voraussichtlichen Entbindungstermin an, hat man genügend Zeit für die Auswahl und den Kauf der Babymöbel.

Worauf achten beim Kauf von Babymöbeln?

Beim Einkauf von neuen Babymöbeln ist es wichtig, auf eine möglichst hohe Qualität zu achten. Die Möbel sollten Sicherheits- und Gütesiegel tragen, um ein unbeschwertes Aufwachsen zu unterstützen. Selbstverständlich sollten die Möbel keinerlei scharfe Kanten aufweisen und keine verschluckbaren Kleinteile haben. Um hier sicher zu sein, sollte es sich um ausgewiesene Babymöbel und nicht um umfunktionierte Möbel für Erwachsene handeln.

Babyzimmer auf Rechnung als Neukunde

Natürlich ist es auch möglich ein Babyzimmer auf Rechnung als Neukunde zu kaufen. Doch nicht jeder Online-Shop bietet diese Zahlungsmethode bisher unbekannten Kunden an. Die Anbieter gehen davon aus, dass das Risiko für Zahlungsausfälle bei Bestandskunden geringer ist bzw. besser einschätzbar ist. Für den interessierten Kunden ist das natürlich unglücklich, denn man hat in der Regel noch die bei einem Babyzimmer Online Shop bestellt, wenn man zuvor noch kein Baby hatte. Wir haben deshalb Shops recherchiert, bei denen man ein Babyzimmer auf Rechnung auch als Neukunde kaufen kann. Natürlich kommt man hier um eine Bonitätsüberprüfung nicht herum. Hierfür wird das Zahlungsausfallrisiko bei der Schufa oder anderen Wirtschaftsauskunfteien abgefragt. Außerdem gelten die üblichen Bedingungen für den Rechnungskauf, zum Beispiel muss die Rechnungsadresse mit der Lieferanschrift übereinstimmen.

Babymöbel auf Raten kaufen

Das Baby ist in Sicht aber es fehlt das Geld auf dem Konto für den Einkauf der Babymöbel? In diesem Fall ist der Kauf auf Rechnung nicht die richtige Wahl. Viel sinnvoller kann es sein, die Babymöbel auf Raten zu kaufen. Die gewünschten Möbel werden zusammengestellt und der Rechnungsbetrag wird über mehrere Monate verteilt bezahlt. So lässt sich auch eine größere Investition besser mit dem monatlichen Haushaltsbudget vereinbaren. In vielen Fällen handelt es sich hierbei um einen klassischen Möbelkredit. Diese Zahlungsoption wird entweder direkt vom Anbieter angeboten oder durch eine Bank. Je nach Angebot können zusätzliche Kosten in Form von Zinsen für dieses Angebot enstehen. Hier ist ein sorgfältiger Vergleich der verschiedenen Darlehenskonditionen sinnvoll, dann steht dem Babyzimmer auf Raten kaufen nichts mehr im Wege.

Fazit – sinnvoll Babymöbel auf Rechnung kaufen

Für viele Eltern kann es sich lohnen, Babymöbel auf Rechnung zu bestellen. Gerade bei der Erstausstattung kann der Rechnungskauf eines Teils der Möbel dabei helfen, das Babyzimmer rechtzeitig komplett einzurichten.

mmphotographie.de @ fotolia.com